Vorankündigung Sonntag 9.10.2022 19:30 Uhr


 

„Ich bin noch nie einem Juden begegnet” – Lebensgeschichten aus Deutschland

 

„Ich bin noch nie einem Juden begegnet“: Diesen Satz haben die meisten Jüdinnen und Juden schon einmal gehört. Aus Anlass des Jubiläums „1700 Jahre Juden in Deutschland“ erzählt der Schauspieler und Spiegel-Bestsellerautor Gerhard Haase-Hindenberg von der Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland. Von Dagmar, die sich hinter dem Rücken des jüdischen Vaters
ausgerechnet für den Polizeidienst bewirbt; von Marina, die aus der ehemaligen UdSSR nach Deutschland gekommen ist und erst hier mit der religiösen Vergangenheit ihrer Familie
konfrontiert wird; und von David, dem aus New York stammenden Jazzmusiker, der in Berlin die „jüdischste Stadt“ Deutschlands entdeckt. Daneben werden Geschichten von Menschen erzählt, die aus freien Stücken zum Judentum konvertierten. All diese Geschichten und Erfahrungen aus dem Alltag in Deutschland lebender Jüdinnen und Juden – samt ihrer Hoffnungen und der
Bedrohungen durch steigenden Antisemitismus – verwebt der Autor mit Erklärungen zu Symbolen, Glaubenspraxis und Geschichte.

 

Gerhard Haase-Hindenberg ist ausgebildeter Schauspieler, war u. a. als Unterweltstype ‚Stullen-Paul‘ in Dieter Wedels Sechsteiler „König von St. Pauli“ zu sehen und stand als Reichsfeldmarschall Göring neben Tom Cruise im Hollywood-Film „Operation Walküre“ vor der Kamera. Daneben arbeitete er viele Jahre als Autor für Fernseh- und Hörfunkformate und als Publizist (u. a. für die Welt/ Welt am Sonntag, Die ZEIT und Tageszeitungen). Seit einigen Jahren schreibt er außerdem für die Jüdische Allgemeine.

 

Haase-Hindenberg hat mehr als zehn erzählende Sachbücher verfasst, darunter „Der Mann, der die Mauer öffnete“, die literarische Vorlage zum preisgekrönten TV-Film „Bornholmer Straße“ und den Sozialreport „Sex im Kopf“, der mehrere Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste stand.

 

Tickets: www.kultur-kommt-ticket.de, RZ-Ticketcenter, Buchhandlung Attatoll

 

Eintritt 10€ / ermäßigt 5,65€

 


Von Hobos und Outlaws in Amerika - Auf der Suche nach der absoluten Freiheit Ulles Markenbude, Musikalische Lesung … am 10.09.2022 ab 19:00Uhr


Die Figur des Hobo hat Charlie Chaplin weltberühmt gemacht. Das waren Wanderarbeiter, die sich ihr Geld durch Gelegenheitsjobs oder der Feldarbeit verdienten. Fortbewegt haben sie sich als schwarze Passagiere in Güterzügen. Zwischen 1865 und 1940 waren sie millionenfach unterwegs und entwickelten eine selbstständige Kultur mit eigener Musik und Literatur. Es gab sogar Hobo Colleges, vor allem in Chicago, wo sie sich kostenlos fortbilden konnten. Der Gründer dieser Colleges war Dr. Ben Reitmann, Armenarzt und selbst überzeugter Hobo. Als Hobos oder Tramps hatten viele Prominente angefangen, wie Clark Gable, Eugene O'Neil, Jack London oder Woody Guthrie. Den traurigen Höhepunkt erreichte die Hobo-Bewegung während der Depression in den dreißiger Jahren; später fand sie durch die Beatgeneration einen romantisierenden Nachklang. Heutzutage ist das Trampen auf Güterzügen wieder populär geworden, vor allem bei jungen Menschen, welche sich den Anforderungen einer rücksichtslosen Erfolgsgesellschaft widersetzen.

Davon handeln unsere Geschichten von zeitgenössischen Schriftstellern wie Jack London oder der Reisejournalistin Tamina-Florentine Zach, welche mit dem Zug 2017 durch Amerika reiste und spannende Anekdoten zu erzählen weis.

 

Den Part der Vorleser übernehmen Gilbert Hauser und vielleicht auch Ulle selbst…

Dazu spielt die Country Band Bad and Ugly die passende Musik in der klassischen Besetzung Gitarre, Banjo, Geige und Mandoline im Stil von Woodie Guthrie, Bob Dylan, Tom Waits…

 



Vernissage am 6.8.2022: AKT X: Katja Kasyanov, Julia Eggert


AKT X

Recklinghausen

Künstler, Katja Kasyanov, Julia Eggert & Andere

 

Vernissage Samstag, den 6 August 2022 18 Uhr mit Wein und Sektempfang

 

Datum: August 2022
Wochentag(e): Donnerstags, Freitags, Samstags
Uhrzeit: 15-18 Uhr

Geeignet für Erwachsene.

 

EWIgroove Newcomer mit 66, geht das? Na, aber sicher. Die Band EWIgroove macht´s vor. Uwe Kajan und Bernd Stein kennen sich schon aus dem Sandkasten. Schon als Jugendliche haben die beiden zusammen die ersten gemeinsamen Bühnenerfahrungen gemacht. Aber wie das Leben manchmal so spielt, 15 Jahre zusammen „durch Dick und Dünn“ und dann plötzlich 40 Jahre lang „aus den Augen aus dem Sinn!“ Beide sind der Musik jedoch treu geblieben. Jeder auf seine Weise und mit unterschiedlichen Bands. Und jetzt sind die beiden wieder gemeinsam auf der Bühne. Und das groovt wie Tier!! Der Start war nicht einfach. Corona und Ausfälle in der Band warfen das Debüt-Projekt immer wieder zurück. Ein innovatives Konzept musste her – Looping. Jetzt jammen die beiden sozusagen mit sich selbst und zaubern bei so manchem Stück den Sound einer 7-köpfigen Band auf die Bühne. EWIgroove das ist eine Mischung aus „Summer of Love and Peace“, Jazzrock der 70er, Funk, Psychedelic Rock und House. Irgendwie von allem etwas und doch ein ganz eigenes Ding. Und es groovt und groovt und groovt

 


Vernissage AKT X vom 6.8.2022 Markenbude




Regenwald Fantasie von Claudia Wilde und Elisabeth Bartsch



Claudia Wilde und Elisabeth Bartsch haben vor 25 Jahren gemeinsam den Bewegungskindergarten des Deutschen Roten Kreuzes " Kolvini" in Oer- Erkenschwick eröffnet.
Claudia Wilde als Einrichtungsleitung und Elisabeth Bartsch als Fachkraft und künstlerische Teamleitung.
Fast ein Viertel Jahrhundert waren sie Kolleginnen.
In beiden Familien haben Mitglieder Kunst studiert und die Liebe zur Kunst und Kreativität verbindet beide.
Sie selber sehen sich nicht als Künstlerinnen, sondern eher als KunstAktivistInnen, die Kreativität nutzen, um die Seele der Menschen für wichtige Themen zu öffnen.
Warum nun gerade eine Aktion zur Rettung des Regenwaldes?
Beide haben ihr gesamtes Berufsleben der guten Entwicklung und Bildung von Kindern gewidmet, damit diese eine gute Zukunft haben.
In Zeiten des rasch voranschreitenden Klimawandels ist die Zukunft der Jüngsten, ja unser aller Zukunft jedoch massiv bedroht.
Daher wurde dieses Thema zum grossen Anliegen.
Mit ihrer Aktion in Ulle Bowskis 1000 Markenbude möchten sie bei den Gästen die Fazination zum Regenwald wecken, denn wir schützen ja bekanntlich nur das, was wir lieben.
Sie laden ein zu entspannten Stunden in ihrer Regenwaldfantasie, vielleicht kann man auch die eine oder andere Information mitnehmen.
Der Verein OroVerde aus Bonn arbeitet weltweit zum Schutz des Regenwaldes und unterstützt auch Schulen und Kindergärten mit tollem Unterrichtsmaterial zu diesem Thema.

Daher möchten beide diesen Verein unterstützen und hoffen auf Spenden für diesen Verein.

Am selbigen Tag wird es eine Verköstigung des berühmten Nieheimer Käses geben, welcher an diesem Tag vor Ort sein wird.
Frank Sauren, der bestens mit dem Museum vertraut ist, zeigt das Deutsche Käsemuseum ist das Herzstück des Westfalen Culinariums.
 Im Restaurant Meilenstein treffen sich Genießer der westfälischen Küche und anderer schmackhafter Speisen, während das Museum für sie wertvolle Informationen zum Käse bereithält.
Eine Möglichkeit der Städteverbindung zu Nieheim, Kreis Höxer.
Westfalen Culinarium – Wikipedia
Desweiteren wird es eine Weinprobe geben, in Kooperation mit AMA Concept Store.

 

 




Michael van Ahlen & Peter Nickel: "Meine erste Langspielplatte"



Machmalaut in Ulle Bowski 1000 Markenbude Recklinghausen



Anger Boys & People in trouble in der 1000 Markenbude





Finissage von Ulrike Speckmann und Susanne Tepper hinweisen.

Am 29.05.2022, ab 18:00 Uhr mit Livemusik der Jazzband des JSO ( Jugendsinfonieorchester ) in der 1000 Markenbude
Wir sind die Jazzband des JSO ( Jugendsinfonieorchester ) - daher auch die komische Schreibweise.
Gegründet 2014 aus Mitgliedern des JSO traten wir bereits am 8. Mai 2015 bei einer Matinee im Rahmen der Ruhrfestspiele auf. Sogar der WDR hat in der aktuellen Stunde darüber berichtet.
Wir spielen fast alle Musikstile vom klassischen Bigband Jazz a la Glenn Miller über Pop bis zu Funk und Soul.
Wir treten sowohl bei privaten Feiern auf als auch bei Konzerten wie dem jährlichen Kaffee und Kuchen Konzert des JSO oder bei der Sommer im Park Konzertreihe der Stadt.
Darüber hinaus umrahmen wir offizielle Feierlichkeiten wie dem Bürgermeister-Empfang zum Jubiläum von Recklinghausen leuchtet. Während Recklinghausen leuchtet sind wir regelmäßig Gast in der Gymnasialkirche des Petrinums.
Wir spielen in der Besetzung:
Trompete (n), Posaune, Saxophon, Geige, Gesang, Schlagzeug, Bass und Klavier.


Recklinghausen: Finissage Human März/April 2022: Heinz Kentrup/Julia Eggert/Wilm Hofman/Tischmucke mit den Oldboys





Benefizkonzert mit Captain Twang in der Markenbude




Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine


Es werden in der Markenbude Sach-Spenden gesammelt und nach Bochum gebracht. Die Anlaufstelle ist

Gesellschaft Bochum-Donezk e.V.

Auf dieser Webseite könnt ihr einsehen, was alles benötigt wird.

Es ist schön zu wissen, dass so viele Menschen schon ihre Bereitschaft zur Hilfe gezeigt haben.

Wünschen wir es uns auch in Zukunft.

 



Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine hat die Künstlerin Magdalena Döring einen Friedesvogel gemalt, der aktuell im Schaufenster der 1000 Markenbude auf der Münsterstraße 13. zu sehen ist.

Zeitgleich wird eine Sammelaktion ins Leben gerufen, die betroffene Menschen mit warme Winterkleidung versorgen wird.

Bitte gerne melden:

info@ulle-bowski.de

 

 


Neue Künstler in der Markenbude



Neon Street Punk Adnan Kassim/Catronic/Ulle Bowski



Vereinsgründung: Ulle Bowski'S Markenbude e.V


Der erste Schritt in Richtung Zukunft der Markenbude ist getan. Ich begrüße hiermit die Gründungsmitglieder Ronnie Wimmer , Frauke Barta , Christian Kordas , Olaf Schulz-Catronic , Ralf Arnke , Barbara Wimmer, Christian Seegelken und Ulle Bowski Gemeinsam wollen wir die Markenbude erhalten und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt machen. Erste Ausstellung von meinem Künstlerfreund Art Kazim ist inoffiziell eröffnet.
'Die andere Seite', zeigt Menschen mit Zivilcourage. Wir freuen uns auf euren Besuch.

"Die andere Seite". Aktuelle Ausstellung von Adnan Kassim


Die Ausstellung, "Die andere Seite", ist eine Zusammenarbeit mit dem Künstler Adnan Kassim aus Herten. Adnan Kassim hat sich die Widerstandkämpfer der NZ Zeit zum Thema gemacht und möchte die andere Seite eines dunkelen Kapitels der deutschen Geschichte zeigen. Menschen die sich gegen dieses Regiem gestellt haben und es größtenteils mit ihren Leben bezahlen mußten. Dietrich Bonhoeffer, Georg Elser, und die Studenten/innen der weißen Rose, um nur einige zu nennen.

Widerstand muss dort statt finden, wo Ungerechtigkeit beginnt.

 



Aufgrund der Bedingungen in der Coronakrise, sind die Künstler leider zu kurz gekommen. Die Bilder konnten nur bedingt durchs Schaufenster betrachtet werden. Links sieht man den Künstler Tilo, der seine Bilder zu einen gegebenen Zeitpunkt noch mal ausstellen wird. Zeitgleich waren Bilder von Magdalena Doering zu sehen, die auch gleich mit der kleinsten Fälscher-Gallerie die kleinste Disco der Welt ablöste.  Nun hängen die Bilder in Haus Abendsonne, auf den Graben 8, in Recklinghausen.

Die Ausstellung werden sich in der nächsten Zeit abwechseln, doch ab Juli dominiert erst mal Adnan Kassim mit seiner besonderen Ausstellung, "Die andere Seite".

Mehr darüber hier: Die andere Seite

Des weiteren freue ich mich sehr darüber, dass der Ulles Markenbuden Verein gegründet wird. Grund ist an erster Stelle, damit die Kunst und Kultur in Recklinghausen seine besondere marke behält. Mehr darüber wird in den nächsten Tagen auf dieser Seite berichtet.

 

 



1000 Markenbude 2020

Nach der Coronakrise und dem Winterschlaf geht es langsam wieder los auf der Münsterstraße15. Alte und Neue Künstler stellen in den Leerstand auf der Krim aus. Zwischen Drübbelken und Eckstein und gegenüber des schönen Kaffee's Tante Emma ist die Lage für Kunst und Kultur perfekt. Dank des Vermieters Herr Richter und durch die Unterstützung des Immobilienmaklers Christian Seegelkeen wird der Leerstand als Kunst und Kulturstätte genutzt. Künstler und Musiker, sowie Kleinkünstler und Erfinder können sich gerne unter dieser E-Mail melden: ulle_bowski@yahoo.de

Bei einer Bespielung des Leerstandes 1000 Markenbude tritt Ulle Bowski nicht als Veranstalter auf und es können keine Haftungen bei Schadensfall gelten gemacht werden.

Es dürfen keine Getränke oder sonstige Verköstigungen verkauft werden.

Der Eintritt ist stehts frei.

Die 1000 Markenbude dient der freien Kunst und Kultur.



Inhaber

Olaf Schulz

Hillen 83

45665 Recklinghausen

Deutschland

 

Kontakt 

02361/3027899

email. monocat@gmx.de

http://www.catronic-music.de/Home/about

 


City Tv Recklinghausen


Recklinghausen leuchtet wieder, wenn auch nur in einer kleinen Version. Der Musiker und Visual Artist Olaf „Catronic“ Schulz präsentiert seine seine futuristischen Katzenvideos, die von elektronischer Musik im Stil von Kraftwerk und Jean-Michel Jarre untermalt werden, in der 1000 Markenbude von Ulle Bowski. cityInfo.TV war vor Ort. Video von: Christian Pozorski



Stefan von Erckert Oktober 2020






Ausstellung August 2020 Andrea Müller & Adnan Kassim



Meine Bau(ch)stelle (Andrea Müller)
Zwischen Baustelle und Bauchgefühl. Das Leben ist bunt.
Andrea Müller verfolgt die abstrakte Malerei und Gestaltung seit ca. 10 Jahren. 
"Ich male ohne einen Plan, aus dem Bauch heraus, ohne nachzudenken. Manchmal kann dies zeitweise in einer Baustelle enden. 
Geht es nicht weiter, erhält das Bild eine neue Schicht mit Farbe und Struktur. 
Das Leben ist bunt, vielschichtig und es hinterlässt Spuren, ...wenn man sich darauf einlässt. 
So sind auch meine Bilder. Jedes entsteht aus einem Gefühl und nicht aus einer Technik (die ich nie erlernt habe). Ich probiere aus, entdecke ohne nachzudenken und manchmal geht auch mal etwas daneben. 
Das ist der Moment, in dem man alle Möglichkeiten hat, neu zu starten und sich neu zu entwickeln. Bei meinen Bildern drückt sich dies in Farbe, Struktur und allen möglichen Materialien, die ich in ihnen verarbeite aus. Sand, Holz, Metall, Blätter, Rinde oder Irgendetwas, das ich am Wegesrand 'da draußen' finde. 
So ist das Leben eben. Bunt.
Ich heiße Andrea Müller, 42 Jahre und lebe in Haltern am See. 
Fröhlich, neugierig und frei im Herzen."
- 2019 in Lüdinghausen "Kunst im Park" ausgestellt 
Zusammen harmoniert sie in der 1000 Markenbude mit:
Art Kazim (Adnan Kassim)
Der Mensch und das Leben sind sehr vielfältig und facettenreich. Manchmal viel mehr, als uns im ersten Moment bewusst ist. 
Ohne eine Aussage malt Adnan Kassim nie. Jedes seiner Gesichter und Darstellungen hat eine Geschichte. Mobbing, Integration, Wertschätzung, Toleranz und die Suche nach der eigenen Identität sind nur einige der Themen, die er in seinen Bildern zum Ausdruck bringen möchte. 
"Mein Wunsch ist es, durch die Kunst, die Menschen näher zusammen und miteinander ins Gespräch zu bringen. Mensch und Miteinander stehen im Mittelpunkt." 
Also fühlt Euch herzlich willkommen 😊! 
- Adnan Kassim, 44 Jahre, Mitbetreiber der. Galerie Paloma in Herten


Die Wiedereröffnung der 1000 Markenbude war eine Freude für Gäste und Künstler.
Herten trifft Recklinghausen. Unter diesem Motte wurden die Türen wieder für die Kunst geöffnet.
Die Bürgermeister der Städte Herten und Recklinghausen,
Fred Toplak und Christoph Tesche fanden die richtigen Worte für die Kunst und Kulturszene in Recklinghausen.
Christoph Tesche, Adnan Kassim, Fred Toplak, Mate Wywiol und Dingo.





Die Markenbude erwacht aus ihrem Winterschlaf. Gestern wurden die ersten Werke von Art Kazim und Mate Aus Nrw, Künstler aus Herten der Galerie Paloma aufgehangen.

Mit dem Künstler Dingo, ebenfalls aus Herten, bauen wir eine Brücke zu unseren Nachbarstadt Herten.

https://www.facebook.com/GaleriePaloma